Hauskatzen

"Vier wie Hund und Katz"

"Wenn sie Dich dessen erachtet, wird eine Katze Dein Freund sein, niemals Dein Sklave."
Theophile Gautier

15 Oktober

Das entzündete Auge von Hanni war eines der Symptome die ein ordentlicher Katzenschnupfen mit sich bringt. Unbehandelt können die Tiere daran sterben.

Und wer sagt, daß man Katzen nicht erziehen kann der irrt. Es geht doch, wenigstens ein bisschen. Unsere Katzen haben inzwischen eine Beißhemmung entwickelt. Die ersten paar Male, als sie ein Leckerli aus der Hand bekamen, haben sie schon ordentlich zugelangt. Zwischenzeitlich nehmen sie die Leckerli ganz vorsichtig ohne das die Finger getackert werden. Auch versuchen sie nicht mehr, an den Beinen hochzuklettern, mit ausgefahrenen Krallen versteht sich.

Leider kann ich ihnen nicht abgewöhnen, die Couch als Kratzbaum zu mißbrauchen.

neugierige Katze

Im Moment sind sie in der Zahnung. Hanni hat nur noch drei Reißzähne, dafür hat Nanni 6 davon. Sie beißen auf allem rum, Schrankgriffe, Stuhlbeine, Kartons, Kissen und Decken. Aber am liebsten werden Finger gekaut. Mein Zeigefinger verschwindet zur Hälfte im Katzenmaul und sie kauen vorsichtig darauf rum. Ich vermute, es tut ihrem Zahnfleisch gut. Und ich als angehender Hypochonder denke an die Krankheiten, die die Katzen übertragen und überlege mir, was alles passieren kann, wenn sie ordentlich zubeißen. Man liest ja so einiges im Netz.

neugierige Katze

Die Katzen lieben Neo und Neo liebt die Katzen, und darauf bin ich wirklich stolz. Neo die in ihren jungen Jahren von der Nachbarshündin gelernt hat, daß Katzen zur natürlichen Beute eines Hundes gehören (wir wußten nichts davon, da wir ja die "Neuen" waren) hat unsere Katzen als Rudelmitglieder aufgenommen und schmust mit ihnen. Kommt sie nicht richtig an die Katzen dran, dann fiept sie und lockt die Katzen. Neo hat Vertrauen aufgebaut. Wenn sie merkte, der Katze wird es zuviel, hat sie den Kopf weggedreht und zeigte so "ich will Dir nichts tun". Denn Katzen mögen es genausowenig wie Hunde, wenn man ihnen in die Augen stiert. Hat das nicht gereicht ist sie aus dem Zimmer (ohne das wir eingegriffen hätten). Und so hat sie den Katzen die Angst genommen. Gestern abend war ich mit Argos und Nanni beim Fernsehen, während es sich Neo und Hanni auf der Hundedecke gemütlich gemacht hatten.

Katzen
Katzen

Argos geht mit den Katzen ganz anders um. Die Katzen laßen ihn jetzt auch in ihre Nähe und dulden seine Annäherungsversuche, bis er es in seinem jugendlichen Leichtsinn mal wieder maßlos übertreibt. Wenn er in den ersten Wochen auf die Katzen zugestürmt ist, hat er sie schon alleine dadurch zur Flucht getrieben. Er hat daraus gelernt, jetzt schleicht er zu den Katzen, er bewegt sich ganz vorsichtig, stackst wie ein Reiher auf die Katzen zu, der ganze Hund ist angespannt und ich warte immer noch auf den finalen Biss. Aber nichts in der Richtung passiert. Dafür tut er was ganz anderes. Er "liebkost" die Katzen mit seinen Zähnen. So wie er Neo im Nacken "krault", so will er auch die Katzen "kraulen". Und so ganz langsam lassen es die Katzen zu. Er nimmt das Katzenfell am Rückgrat zwischen die Zähne, zuerst nur einige Millimeter, und arbeitet sich langsam nach oben. Mit oben meine ich das Genick und den Kopf der Katzen. Am Schluß hat der den halben Katzenkopf im Maul und dann ergreifen die Katzen die Flucht. Dann reicht es ihnen und mein Argos versteht die Welt nicht mehr. Natürlich haben die Katzen die Möglichkeit sich zurückzuziehen, wenn sie sich von den Hunden zu sehr bedrängt fühlen.

Katzen

So sieht das Fell nach der Massage aus. Es ist naß und zusammengeklebt und steht ab. Und der Blick von Hanni und die Ohrstellung sagt klar, daß es ihr reicht. Und mein Argos macht einen recht zufriedenen Eindruck und würde am liebsten weitermachen.

Free counter and web stats

CSS ist valide!

Valid XHTML 1.0 Transitional