2015

Donnersberg im November

Wir sind aus dem tagelangen Nebel in die strahlende Sonne gefahren. Wichtig ist dabei nicht die Entfernung, sondern die Höhe. Wir waren auf dem Donnersberg unterwegs, bei wunderschönem Wetter und mit vielen anderen Menschen.

Peter hatte beide Hunde an der Leine und ich konnte fotografieren, jedenfalls auf dem "Hinweg". Und auf dem Rückweg mußte ich auch einen Hund nehmen, also war nichts mehr mit fotografieren. Ich war aber auch nicht traurig drum, denn der Rückweg war steil und Argos half mir hoch, indem er an der Leine zog, jedenfalls die ersten Meter...

Wir haben gut erzogene Hunde und sie können sich in der Öffentlichkeit benehmen. Wir werden auch oft auf "diese schönen Tiere" angesprochen. Das gute Benehmen klappt zu 99%, aber dieses 1% wird dann sehr peinlich, und immer ist es die Neo, die sich dann daneben benimmt. Wie auch an diesem Tag.

Neun von zehn Hundebegegnungen verliefen ruhig und friedlich, bei der 10. hatte ich eine zähnefletschende, knurrende, geifernde Bestie zwischen meinen Beinen, die den Setter der an unserem Tisch vorbeiging, zu gerne in der Luft zerissen hätte. Das ganze passierte, als wir danach in der Pfälzerwaldhütte essen waren, Publikum war also genung vorhanden.

Natürlich hat dieses Verhalten dann eine Konsequenz, Neo darf auch zur Hundetrainerin meines Vertrauens 😉 .

Logo von Argos

Argos, er ist einfach nur ein Schatz.

Logo von Argos
Logo von Argos

Neo, die Zicke.

Logo von Argos

Zusammen sind sie unschlagbar.

Logo von Argos